Irische Landmaschinen aus NRW

Wenn auf dem deutschen Landtechnikmarkt die Rede von Maschinen des irischen Herstellers McHale ist, fällt schnell der Name Tobias Häußer. Zusammen mit seinem Team ist er für den deutschlandweiten Vertrieb und Service der grasgrünen Futtererntemaschinen aus Irland verantwortlich.

Tobias Häußer
Tobias Häußer vertreibt die grünen irischen McHale Produkte und bietet exklusiven Service

Bekannt als Pressen- und Wickelgerätespezialist, bietet der in Borgholzhausen beheimatete Betrieb von Tobias Häußer in seinem Sortiment für jeden Zweck ein attraktives und den unterschiedlichen Anforderungen entsprechendes Produkt.

MC HALE. EIN IRISCHER WEIDESPEZIALIST
Tobias Häußer
Die Anfänge des irischen Landmaschinenunternehmens

Die Rede ist von einem internationalen Landmaschinenunternehmen, das sich, als ein früherer Anbieter von Festkammer-Rundballenpressen sowie von Rund- und Quaderballenpressen, auf dem Landtechnik-markt etabliert hat. Mitte der 70-er Jahre gründet sich das irische Unternehmen und beginnt unter dem Namen McHale Farm Machinery mit dem Handel von Landmaschinen und Schleppern im Westen von Irland. Anfang der 80-er Jahre betreten die Brüder Padraic und Martin McHale die Landtechnikbühne. Sie erkannten schnell den Bedarf nach Maschinen, die zum Schneiden der Silage im Westen Irlands benötigt wurden und legten den Grundstein für das Unternehmen McHale. Sie konstruierten eine Landmaschine, die, anders als bisher importierte
Schneidemaschinen, besser mit den vorherrschenden Bedingungen in
der irischen Weidelandschaft zurecht kam.

Tobias Häußer
McHale führt den 991B Rundballenwickler mit Ballenablage in den Markt ein

Die „Silomac“, eine Schneidezange, verarbeitete das Weidegras weitaus besser und unterstützt seitdem die irische Grasernte. 1988/89 präsentiert McHale den 991B Rundballenwickler mit Ballenlage, ein Wickler, der noch heute auf den Topplätzen des Weltmarkts rangiert. Grundlage des irischen Familien-unternehmens ist dabei stets der direkte Kontakt zum Endnutzer, ein Merkmal, welches die Konstruktion der McHale Landmaschinen bis heute beeinflusst. So wurden in den vergangenen 30 Jahren vorrangig Ballenpressen und Ballenwickler zur Produktion von Silage-Rund- und Quaderballen sowie Heu- und Strohrundballen entwickelt.

TOBIAS HÄUSSER IM DIENST DER IRISCHEN LANDTECHNIK

1993 startet Tobias Häußer mit dem Vertrieb von Ballenwickelgeräten. Während eines Besuchs der Royal Smithfield Show in London im November 1994, fallen ihm die McHale Produkte aufgrund ihrer soliden Bauweise und der guten Verarbeitung ins Auge. Doch erst ein Jahr später, auf der Agritechnica 1995 in Hannover, führen Gespräche zwischen dem McHale Unternehmen und Häußer zum Auftakt einer erfolgreichen Zusammenarbeit. So beginnt der Nordrhein-Westfale auf eigene Rechnung Maschinen des irischen Herstellers einzukaufen und in Deutschland zu vertreiben. Ausgenommen vom Vertriebsgebiet sind Bayern und Baden-Württemberg. Merkmal der Tobias Häußer GmbH ist bis heute der direkte Verkauf an Landwirte und Lohnunternehmer, so wird die Maschine zu einem potenziellen Käufer gefahren und dort ohne Zwischenhandel verkauft. In dieser Anfangszeit besteht die Produktpalette im Wesentlichen aus Rund- und Quaderballenwicklern, sowie Siloschneidzangen.

DIREKTER VERKAUF, OHNE ZWISCHENHANDEL

Als Besonderheit verkaufen Tobias Häußer und sein Team die grünen McHale-Maschinen überwiegend direkt und ohne Zwischenhandel an Lohnunternehmer und Landwirte. „Der Ersteinsatz der Maschinen erfolgt bei Lieferung oder später am Telefon. Bei Problemen kann telefonisch geholfen werden, und schnell wird weitergefahren. Das Ersatzteillager ist für alle Eventualitäten ausgestattet, so werden lange Standzeiten vermieden.“ Einen reibungslosen Ernteeinsatz für den Landwirt zu schaffen, mit einer Maschine, auf die Verlass und die bei technischen Problemen schnell wieder einsatzbereit ist, ist das höchste Ziel von Tobias Häußer. So bietet sein Team neben der schnellen Ersatzteilversorgung und dem Verkauf von Neumaschinen auch den Service, die Gebrauchtmaschinen zurückzunehmen.

Tobias Häußer
Ein Blick in die Werkstatt
VON BORGHOLZHAUSEN IN DEN SÜDEN

Im Laufe der letzten Jahre wuchs die Tobias Häußer GmbH aufgrund der wachsenden Produktpalette, sodass 2012 in einen eigenen Standort mit 8.000 Quadratmetern in Borgholzhausen investiert wird. Dazu gehören eine Lagerhalle mit 1.400 Quadratmetern und eine erweiterungsfähige Werkstatthalle mit 6.000 Quadratmetern. Im November 2017 darf Häußer zum ersten Mal mit seinem Team den Vertrieb von McHale-Produkten in Süddeutschland und Sachsen starten. So erweitert er seine Niederlassung im heimatlichen Borgholzhausen um eine weitere in Nördlingen, samt Büro-, Lager und Werkstattflächen.

EIN AUSBLICK IN DIE ZUKUNFT
Tobias Häußer
Tobias Häußer. Blick in die Werkstatt

Getrieben von der Überzeugung gut konstruierter Maschinen, mit hoher Leistungs- und Betriebssicherheit, beschäftigen sich Tobias Häußer und sein Team ausschließlich mit dem Vertrieb und Service der grünen irischen Maschinen. Gestützt von einer umfangreichen Ersatzteilversorgung und einem ausgezeichneten Service, hat sich der McHale Vertriebspartner einen Namen in der deutschen Landtechnikbranche aufgebaut. Für die kommenden Jahre plant Häußer, den Vertrieb der Weidemaschinen in Deutschland auf eine noch breitere Basis zu stellen und den Ruf des irischen Familienunternehmens in der deutschen Weidetechnik zu festigen.